Ohrenkorrektur

Abstehende Ohren sind angeboren und werden oftmals als unschön empfunden. Eine operative Korrektur der Ohren, ein Ohren anlegen, ist jederzeit, auch schon bei kleinen Kindern möglich, und sogar vor Schuleintritt empfehlenswert. Eine parallel von Patienten gewünschte Verkleinerung der Ohren ist durch den Eingriff meist gar nicht mehr nötig.

Vereinbaren Sie einfach Ihren individuellen Beratungstermin zum Thema Ohren anlegen:

* Pflichtfelder

Nähere Informationen zur Ohrenkorrektur in München

Operation

Bei der Ohrenkorrektur wird durch einen Hautschnitt an der Hinterseite der Ohrmuschel der Ohrknorpel des Patienten neu geformt und die Ohrmuschel angelegt. Zum Schutz wird ein Kopfverband angelegt. Nach Abnahme des Kopfverbandes liegen die Ohren wie gewünscht am Kopf an. Das Ergebnis bleibt dauerhaft erhalten. Die Narben der Operation sind hinter dem Ohr verborgen und nicht sichtbar.

Anästhesie

Eine Ohrenkorrektur, oder auch Ohranlegeplastik genannt, kann ambulant in Lokalanästhesie vom plastischen Chirurgen durchgeführt werden. Speziell bei Kindern wird der Eingriff von einem im Umgang mit Kindern erfahrenen Facharzt für Anästhesie begleitet, damit ihr Kind sich nicht an den Eingriff erinnert oder gar traumatisiert wird. Zusammen mit einem erfahrenen Facharzt für Anästhesie werden wir gemeinsam entscheiden, welche der modernen Methoden für Sie oder ihr Kind am sichersten und besten ist.

Bei Kontrolluntersuchungen nach der Ohrenkorrektur werden Art und Ausmaß der Schonung des Patienten genau besprochen.

Das könnte Sie auch interessieren: